Monthly Archives: Februar 2010

Dortmund.Kreativ.stars im März

Die Ausstellungsreihe bei Heimatdesign in Kooperation und mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Dortmund geht weiter. Im März wird Interior und Fotografie das Thema sein.

Zu Katharina Pawliks Serie “La Basurita“:
… versteht sich, menschlich wie materiell, als eine Antwort auf den globalen Trend der Wegwerfgesellschaft.

La basurita ist eine Interieurserie, die unser Mobiliar auf das
Wesentliche reduziert. Grundbedürfnisse wie schlafen, sitzen, ablegen und verstauen stehen im
Mittelpunkt der Entwürfe. Nutzlos gewordene Alltagsgegenstände, die der moderne Stadtmensch mangelsBedarf und Interesse auf die Straße stellt, werden als Rohstoff eingesetzt.
Die Fokussierung auf Grundbedürfnisse und die im Entwurfsprozess entstehenden
funktionalen Alltagsobjekte führen das Material von der Straße in den Wohnbereich
zurück. Multiple Nutzungsmöglichkeiten erlauben eine flexible Anwendung der
jeweiligenMöbel. So endet das Design von la basurita erst mit der Benutzung.

Informationen zu Christine Steiner folgen bald.

Creative Stage Ruhr / Dortmund

Nach Duisburg und Bochum kommt die Creative Stage Ruhr nun auch nach Dortmund.
Das Gemeinschaftsprojekt der Wirtschaftsförderungen der austragenden Städte bringt die Kreativen aus ihren Büros auf die Bühne. Multimedial, unkompliziert und unterhaltsam, so zeigen sich Talente, Unternehmer und Köpfe der Region. so erfährt man einer Mischung aus Vortrag und Film, Konzert und Lesung, Modenschau und Vorführung alles über aktuelle Projekte aus dem Ruhrgebiet. Da jeder Programmteil auf maximal 8 Minuten begrenzt wird es für die Besucher ein garantiert kurzweiliger Abend.

Es stellen sich vor:
ORANGE BUT GREEN / KIRSCHNICK ARCHITEKTUR / TOLLLKIRSCHE / RUHR MUSIC COMMISSION / DIE MÄRCHENBÜHNE / AMT FÜR NEUE ORDNUNG / KULTUR UNTERNEHMEN DORTMUND / MAX BRUNNERT FOTOGRAFIE / URBANATIX / AGD – RUHRPOST 2010

09. März 2010
Domicil Dortmund
Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt nur durch vorherige Anmeldung unter
http://www.kreativwirtschaft-dortmund.de/kreativwirtschaft/de/dortmund_kreativ/

http://www.creativestageruhr.de

Ausserordentliche Nutzung

Außerordentlich – Ausstellung der Dortmunder Fotodesign Diplome

Vom 5. bis zum 7. März 2010
im ehemaligen Ordnungsamt Dortmund (über Heimatdesign)
Hoher Wall 15
44137 Dortmund

U-Bahn Haltestelle: Westentor.
Zu erreichen mit den U-Bahn Linien: U-43 und U-44.

Öffnungszeiten:
Freitag, 5. März 18:00-22:00 Uhr.
Begrüßung Reinhild Kuhn / Eröffnungsrede Stefanie Grebe.

Ab 22:00 Uhr Eröffnungsparty im Sissikingkong mit DJ Dynamodyse.

Samstag, 6. März 12:00-20:00 Uhr.
Sonntag, 7. März 12:00-18:00 Uhr.

Jeweils Samstag und Sonntag findet um 14:30 Uhr eine Führung durch die Ausstellung statt.

http://www.ausserordentlich2010.de

Call for Projects

E-CULTURE FAIR 2010 IN DORTMUND, 23 – 25. AUGUST 2010
DEADLINE FÜR BEWERBUNGEN: 20. MÄRZ 2010.

Stellen Sie Ihre Projekte aus den Bereichen Neue Medien, Medienkunst und Kreativwirtschaft im Rahmen der E-Culture Fair 2010 in Dortmund vor.

Was ist die E-Culture Fair?
Die E-Culture Fair ist eine Kombination aus Ausstellung, Präsentationen, Workshops und einem offenen Kunstlabor. Sie bietet die Möglichkeit, ein internationales und regionales Publikum anzusprechen, bestehend aus Kreativen, Künstlern, Entwicklern und möglichen Partnern für zukünftige Kooperationen. Einzigartiges Merkmal der E-Culture Fair ist die Verknüpfung von Projekten aus den innovativen und kreativen Bereichen von Medienkunst, Design und Forschung.

E-Culture verstehen wir als…
… einen seit Ende der 1990er Jahre zuerst in den Niederlanden eingeführten Begriff, der die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Produktion, Distribution und Präsentation von Kultur bezeichnet. Das Internet und die digitalen Medien haben Einfluss auf die Art und Weise, in der Künstler sich ausdrücken; auf die Art und Weise wie Bibliotheken der Öffentlichkeit ihre Informationen vermitteln; auf den Umgang der Massenmedien mit Information, öffentlichen Diskussionen und kulturellen Inhalten; und auf die individuelle Nutzung von Medien. Mit E-Culture sind alle Formen des Ausdrucks, der Reflexion und der Teilhabe im Bereich des Digitalen gemeint.

(mehr…)