Monthly Archives: März 2010

Dortmund.Kreativ.stars im April

Eröffnung am 01. April 2010 um 18 Uhr
Einführung: Reinhild Kuhn

Die Ausstellungsreihe Dortmund.Kreativ.stars in Kooperation und Unterstützung der Wirtschaftsförderung Dortmund geht mit dem Essener Fotografen Daniel Gasenzer und den Möbelschreinern von 3Form in den April.

Info zu Daniel Gasenzers Arbeit “Familie::
Wo denn das Geschrei, der Stress, die Unbill des Alltags wären – meine Familienbilder seien viel zu entschleunigt um wahr zu sein, hörte ich einmal. Ich fühlte mich sehr geehrt. Dass eben nichts besonderes passiert, war mein Anliegen. Ereignisse, die andere in ihr Tagebuch schreiben würden, interessieren mich weit weniger als die häusliche Romantik des Alltags. Die Arbeit sollte keine Chronik werden, ich hatte mir vorgenommen in der dritten Person zu fotografieren und trotzdem die privilegierte Position als Familienmitglied zu nutzen.
Dass die Familie eine Art Schutzraum vor zwischenmenschlichen Unwägbarkeiten – ein Gewächshaus für Geborgenheit – ist, ist vielleicht nicht mehr als ein Wunsch; sicherlich aber nicht nur meiner.
Fotografie und Wahrheit sind ohnehin ein gebrochenes Begriffspaar, in meiner Arbeit gibt es nur die Wahrheit der Wünsche.
Daniel Gasenzer in Camera Austria 96/2006

http://www.danielgasenzer.com

Info zu 3Form:
Vor genau 5 Jahren gründeten die beiden Tischlermeister Axel Schlüter und Christian Speck Ihren eigenen Tischlereibetrieb, die 3form GmbH, spezialisiert auf exklusive Möbel, Raum- und Objektdesign. Nur wenige Monate später erhalten sie im Rahmen des europäischen Handwerkkammertags den ?Desgin Award Q-rouge”, der den extrem hohen Grad an gestalterischer Güte würdigt. Anfang 2009 eröffnete 3form eine Werkstatt mit modernsten computergesteuerten Maschinen auf rund 1000qm am zukünftigen PHOENIXSEE in Dortmund.
Das Auge für das Besondere ist es, das die Möbeldesigner und das mittlerweile 5-köpfige Team auszeichnet und den Fokus fast zwangsläufig auf ihre professionelle Arbeit lenkt.

3form stellt bei Heimatdesign im April Ihre neue Möbelreihe ?vida.” aus.
Ein schwebendes Sideboard in reduzierter Formensprache, mit 3 Varianten der Frontgestaltung. Food Fotografie hinter Acryl, farbigem Glas und Lack.

http://www.3form.de

11 Nützliche Dinge



Kommunikationsarchitektur in 4 Dimensionen und ein Museum für den Kiezclub

Patrick Pütz und Jochen Reetz (KOMMA4Architekten / Köln) spielen den Pass

Vernagelt, verklebt, verbaut. Alles, was es zu finden gibt, kann auch verbaut werden. Das ist fast archaisch und dennoch zeitgemäß â€” und die Zukunft. Die Voraussetzung dafür ist aber ein ästhetischer Klärungsprozess unter dem Gesichtspunkt einer subjektiven Logik. Pütz und Reetz kommunizieren Architektur und sprechen darüber. In diesen Erzählungen kommen Fußball, Pralinen, Bunker und Zeiträume vor.

Donnerstag, 25. 03. 2010 / 19.00 Uhr / 5 Euro

www.staendigevertretungdortmund.de