Been Out [vol.1]

Ein Ausstellungslabor für junge Gegenwartskunst

Sechs Positionen von internationalen jungen KünstlerInnen aus Kolumbien, Brasilien, Argentinien, Südafrika, Estland und Deutschland sind vom 3. bis 10. Dezember 2011 in der Ausstellung been out, [vol.1] zu sehen. Ihre Vorschläge wurden aus über 200 per E-Mail eingereichten Bewerbungen ausgewählt. Alle Arbeiten werden kontinuierlich in der Online-Galerie “kunst.labor”, einem Channel des Kulturportals 2010lab.tv, veröffentlicht. Die Arbeiten treten in einen Dialog mit zwei künstlerischen Positionen, die exemplarisch die zeitgenössische kreative Praxis im Stadtraum des Ruhrgebiets (bzw. von dieser Region ausgehend) reflektieren.

TEILNEHMENDE KÜNSTLER/INNEN SIND:

Andrea Acosta Fonrodona (CO) – Sketches for Found Sculptures II
Natalia Blanco (BR) & Betiana Bellofatto (AR) – Some Important People and Friends
Murray Gaylard (ZA) – Huh? (Talking Streets)
Andrus Lauringson (EE) – Reply-Replay
Theorie- und Praxisgemeinschaft Dr. Fahimi (DE) – Social Movement Generator
ZASD (DE) – Arrow Pieces

Clemens Behr (DE) – New York & Marrakech revisited
Mason (DE) – Dokumentation kreativer Arbeiten

Thema von been out, [vol.1] ist die Wiederaneignung von öffentlichen, urbanen Räumen in wirtschaftlichen Krisenzeiten durch künstlerische Strategien. Die Bandbreite der gezeigten Arbeiten reicht von der kreativen Anwendung des populären Internetdienstes Google Maps für eine Performance (Huh?) über eine spielerische Intervention zur Re-Politisierung des öffentlichen Raums (Bürgerinitiativengenerator) bis hin zur Veränderung der Logik urbaner Räume durch eine poetisch-künstlerische Erzählung (Sketches for Found Sculptures II). Eine interaktive Klanginstallation (Reply-Replay), Street Art in der Dortmunder Innenstadt (Some Important People and Friends), Performance/Skulptur (Arrow Pieces), Graffiti (Mason) und temporäre Skulpturen, die den Stadtraum dekonstruieren und neue Perspektiven erzeugen (Clemens Behr), komplettieren den Querschnitt junger zeitgenössischer Kunst, den been out, [vol.1] bietet. Alle Arbeiten in der Ausstellung zeigen, wie künstlerische Praxis dazu beitragen kann, neue Blickwinkel auf Stadträume zu entwickeln und neue Gemeinschaften auf Zeit entstehen zu lassen.

ZUM HINTERGRUND:
Brachliegende Industrieareale, uniforme Einkaufsmeilen mit ihren omnipräsenten Werbebotschaften sowie die Ausbreitung von temporären Billigläden, Spielhallen, ungenutzten Wohn- und Geschäftsflächen sind typische Merkmale für urbane Räume in der Krise. Die beteiligten jungen KünstlerInnen erarbeiten Ideen, wie diese dysfunktionalen urbanen Umgebungen, die Folge einer mittlerweile abgewanderten Schwerindustrie sind, als kommunikative, soziale und diskursive Räume neu erschlossen werden können. Gemeinsames Ziel ihrer Projekte ist ein Aufbrechen der durch alltägliche Routine und vorhersehbare, ökonomische Regeln geprägten Logik des Stadtraums durch kreative und ergebnisoffene künstlerische Interventionen. Die Wiederaneignung des öffentlichen Raums als Ort politischer Diskurse wie in Athen oder Madrid ebenso wie zeitgenössische, teils durch das Social Web ermöglichte kulturelle Praktiken wie Flashmobs, Guerilla Gardening, Boomboombox-Parties oder Adbusting bilden einen interessanten aktuellen Rahmen für die künstlerische Auseinandersetzung. Die internationale Ausrichtung der Ausstellung ermöglicht einen neuen Blick auf den alltäglich erlebten Stadtraum.

ERÖFFNUNG:
Die Eröffnung der Ausstellung been out, [vol.1] findet am Samstag, 3. Dezember 2011, um 18:00 Uhr in der 2. Etage der Ständigen Vertretung (Hoher Wall 15, 44137 Dortmund) statt. Die beteiligten KünstlerInnen sind anwesend. Anlässlich der Vernissage spielen die beiden Dortmunder Bands Teamforest als Teamforest Drone Quartet und Sisterkingkong. Für die musikalische Untermalung sorgt u.a. das The Beat DJ-Team. Die Aftershowparty zur Ausstellung findet im Rahmen von Myths of the Near Future in der Bar Sissikingkong statt.

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG / KONZERTE / PARTY
Sa, 3.12.

Bands: TEAMFOREST DRONE QUARTET und SISTERKINGKONG
DJs: THE BEAT DJ-Team (Dortmund) und weitere ausgewählte DJ-Sets, präsentiert vom Ruhr Gestalten Magazin

Beginn: 18:00 Uhr (pünktlich/ Konzerte)
Ort: Ständige Vertretung, 2. Etage

Aftershowparty ab 23:00 Uhr:
MYTHS OF THE NEAR FUTURE
im Sissikingkong (Landwehrstr. 17, 44147 Dortmund)
DJs: Annika from Above 1980 & Rick Dangerous

LESEBÜHNE*: Montag, 5. Dezember 2011
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: Ständige Vertretung, Erdgeschoss

FILM*: Dienstag, 6. Dezember 2011
Life in a Day, Regie: Ridley Scott
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Ständige Vertretung, 2. Etage
In Kooperation mit dem Institut für Medienwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum werden verschiedene Kurzfilme und Ridley Scotts Crowdsourcing-Projekt Life in a Day gezeigt und vorgestellt. Im Anschluss Vortrag und Gesprächsrunde.

SHOWCASE*: Mittwoch, 7. Dezember 2011
Bilder, Illustrationen, Grafiken und Fotos präsentiert vom Ruhr Gestalten Magazin
Beginn: 16:00 Uhr
Ort: Ständige Vertretung, 2. Etage

RAP-, SCIENCE- UND POETRY-SLAM-GIPFEL*: Donnerstag, 8. Dezember 2011
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Ständige Vertretung
Einige Glanzlichter verschiedener Slamformate im Ruhrgebiet stellen ich vor.

DESIGNMARKT*
PARTY: Freitag, 9. Dezember 2011
Designmarkt Beginn: 17:00 Uhr
Ort: Ständige Vertretung, 2. Etage

Party ab 23:00 Uhr: ANGST
DJs: Fabian Saavedra-Lara & Philipp Bückle
Ort: Sissikingkong (Landwehrstraße 17, 44147 Dortmund)

PERFORMANCE
KONZERTE*/ABSCHLUSS: Samstag, 10. Dezember 2011
Performance von Dr. Fahimi: den ganzen Tag in der Dortmunder Innenstadt
Konzerte/Abschluss mit Susanne Blech, Guess you like it u.a. (tba)
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Ständige Vertretung, 2. Etage

*Rahmenprogramm präsentiert und organisiert vom Ruhr Gestalten Magazin.
Weitere Infos: ruhrgestalten.tumblr.com.

Der Eintritt zur Ausstellung und allen Veranstaltungen ist frei.

Ausstellungszeitraum: 3.-10. Dezember 2011

Ort: Ständige Vertretung (2. Etage)
Hoher Wall 15, 44137 Dortmund-Mitte

Öffnungszeiten Ausstellung: 14:00-20:00 Uhr (4.-10. Dezember 2011)
Bei Abendveranstaltungen bis 23:00 Uhr

Weitere Informationen:
www.bohemeprecaire.com
www.facebook.com/beenout
www.2010lab.tv/been-out