Sehen und Staunen

Sichtwerk 2009

?Sichtwerk” 2009 vom 10. bis 12. Juli auf Zollverein
Mit Präsentationen der Folkwang Gestalter und exklusiven
Gastreferenten

Das diesjährige Sichtwerk der Folkwang Hochschule präsentiert Arbeiten junger Gestalter unterschiedlicher Disziplinen und eine Reihe international renommierter Designer, wie Lella und Massimo Vignelli, die als Gast-Redner gewonnen werden konnten. Der white cube des japanischen Architektenteams Sanaa ist zu diesem Anlass von Freitag, 10. Juli, bis Sonntag, 12. Juli, für Besucher geöffnet. Dieses Meisterwerk
des ?japanischen Rationalismus” auf dem Gelände des Weltkulturerbes Zeche Zollverein ist eine ganz besondere Bühne für das Sichtwerk 2009 – und für den Fachbereich Gestaltung ein Vorgriff auf das geplante neue Domizil auf Zollverein. Im Rahmenprogramm finden vielfältige Aktionen aus den Folkwang Genres Musik, Theater, Tanz, Gestaltung und Wissenschaft statt. Außerdem gibt es spezielle Schüler-Workshops.
Zum ersten Mal seit der Re-Integration der gestalterischen Studiengänge in die Folkwang Hochschule 2008 laden Studierende aus Fotografie, Industrial Design und Kommunikationsdesign zu ihrer großen Leistungsschau, dem ?Sichtwerk” 2009 auf das Gelände der Zeche Zollverein. Im Zentrum des Ausstellungsprogramms steht die Präsentation herausragender Einzelleistungen und Diplom-Arbeiten der drei Gestaltungs-Studiengänge im Sanaa-Gebäude. Kurs-Projekte aus dem Grund- und Hauptstudium sowie eine Ausstellung freier studentischer Projekte sind in der Halle 5 zu sehen. Vor Ort werden von Studierenden und Lehrenden Führungen durch die Ausstellungen angeboten. Die im Sanaa-Gebäude ausgestellten Arbeiten sind in einem eigenen Ausstellungskatalog dokumentiert, der neben diesen exemplarischen Arbeiten auch die Studienstruktur im Fachbereich Gestaltung der Folkwang Hochschule dokumentiert. Eröffnung des Sichtwerk 2009 ist am Freitag, den 10. Juli um 17 Uhr im Sanaa Gebäude; es spricht Folkwang Rektor Prof. Kurt Mehnert, der bis zum April dieses Jahres (bis zum Amtsantritt als Rektor) Dekan des Fachbereichs Gestaltung war. Die Ausstellungen sind am Samstag von 10-22 Uhr geöffnet und am Sonntag von 11- 20 Uhr. Am Samstag, den 11. Juli, werden um 18 Uhr außerdem feierlich bei ?Bestanden!” (im Sanaa-Gebäude) die diesjährigen ca. 100 Folkwang Absolventen aller Fachbereiche verabschiedet. Ab 23 Uhr steigt die große ?Sichtwerk” Party im Mikatronik in der Essener Innenstadt. Am Sonntag gibt es spezielle Workshops für Schülerinnen und Schüler, die sich über die Studiengänge Fotografie, Industrial Design und Kommunikationsdesign informieren möchten. Highlights im Rahmenprogramm sind die Gast-Vorträge im Sanaa Gebäude. Das Programm beginnt am Freitag um 18 Uhr (direkt nach der Sichtwerk-Eröffnung) mit der Designer-Legende Vignelli Associates, New York. Lella und Massimo Vignelli haben seit den 1970er Jahren in allen Disziplinen des Designs Standards gesetzt: Ihre Arbeiten wurden mit unzähligen Preisen ausgezeichnet und sind in den Sammlungen z.B. des MoMA in New York, des Victoria and Albert in London und der Neuen Sammlung in München zu sehen. Ihr Leitspruch ”Design is One” – zugleich auch Titel des Vortrages – fasst das ganzheitliche Konzept der Folkwang-Gestaltungsausbildung in drei Worten zusammen. Prof. Klaus Honnef ist im deutschen Kunstbetrieb einer der einflussreichsten Förderer der Gegenwartskunst. Als Theoretiker, Kritiker und Kurator ist er mit seinem Schwerpunktinteresse für Fotografie eine internationale Größe: Seine Arbeit für die documenta 5 und 6 sowie das Rheinische Landesmuseum Bonn haben ihm als Kurator eine Präsenz weit über die Landesgrenzen hinaus verschafft. Honnef spricht ebenfalls am Freitag um 20 Uhr.
Eike König, Gründer des multi-disziplinären Design-Studios Hort in Berlin, spricht am Samstag um 15 Uhr: ”Work with your Hort”. Der Hort, ?eine Art großer, bunter Spielplatz”, ist eine der innovativsten europäischen Agenturen im kreativen Spannungsfeld zwischen analoger und digitaler Gestaltung, zwischen statischen und animierten bzw. interaktiven Arbeiten. Die Tätigkeit für große und kleine Kunden unterschiedlichster Branchen (u.a. Nike, Wallpaper, HUB Museum Barcelona) haben den Hort international bekannt gemacht. Fest zugesagt haben bisher außerdem Christoph Fahle vom Betahaus Berlin für Samstag 11 Uhr zum Thema ?Open Design” und Lina Grumm / Prof. Markus Dreßen / Till Gathmann für Samstag 13 Uhr zum Thema ?Liner Notes, Gespräche über das Büchermachen”.

Nähere Infos zum Programm und den weiteren Folkwang-Acts unter:
www.sichtwerk.org sowie www.folkwang-hochschule.de

Zu den Referenten: www.vignelli.com, www.klaushonnef.de, www.hort.org.uk
Der Sichtwerk-Katalog gibt’s vor Ort oder unter sichtwerk2009@googlemail.com