Ausstellung Frank Josten und Craft Act

Rosa_41

FRANK JOSTEN STUDIO/ILLUSTRATION
CRAFT ACT/DESIGN UND MANUFACTUR
Ausstellung der kreativen Arbeiten
09.04.2015 – 02.05.2015

Ausstellungseröffnung: 09. April 2015 / 18:00 Uhr

Im Rahmen der Reihe Dortmund.Kreativ.stars präsentieren wir Im April eine Arbeit des Illustrators Frank Josten aus Essen und einen Auszug aus der Wanderausstellung Craft Act, die die Dortmunder Designerin Anna Kamphues kuratierte.

FRANK JOSTEN STUDIO // Mädchen // Zeichnungen

Mädchen erlauben einen kleinen Blick auf formale Sinnlichkeit, reizender Transparenz und unverschämter Leichtigkeit.

„Mädchen“ sind Form.
Fließende sich überlagernde Linien machen Körper sichtbar. Nur Körper. Schwärzungen lassen
Volumen und Tiefe entstehen. Der Prozess der Entstehung wird nicht verheimlicht.

„Mädchen“ sind Viele und Klein.
Kleine Formate beschneiden die Möglichkeiten des Machbaren und erweitern damit den gestalterischen Freiraum.
Viele Mädchen machen Lust auf den Unterschied im Kleinen.

„Mädchen“ sind mit wenig Farbe bekleidet.
Knapper Farbeinsatz versucht ein subtiles Spannungsfeld zu erzeugen.
Meist wird Farbe zu Textil. Durchsichtig. Verspielt. Hot.

Frank Josten wurde geboren.
Ein Studium des Kommunikationsdesign an der Folkwang Universität der Künste schloss er mit seinem Animationsfilm „6A5 – GAS“ ab. Seither ist der Zeichner auf die Gestaltung von Charakteren konzentriert. Als freier Zeichner und Storyboarder arbeitete er u.a. für, BMW, Mini, E-Spirit AG, Rimowa, Meiré & Meiré, Wacom, Absolut Vodka.
Die Folkwang Universität der Künste bezahlt ihn für seine Dozententätigkeit.

www.frankjostenstudio.com

CRAFT ACT // Philippinische Manufaktur im Wandel.

CRAFT ACT ist Ausdruck gemeinsamer Leidenschaft für die Wertigkeit von Handwerk und Design aus den Philippinen.
Der Zusammenschluss von lokalen Manufakturen und Handwerkskooperativen in den Visayas (Holistic Coalition Of the Willing) verfolgt das Ziel, indigene Materialien wirtschaftlich durch nachhaltige Produktion zu nutzen, um sie zu schützen.
Anhand der dargestellten Produkte wird der komplexe technische, aber auch soziale Hintergrund der philippinischen Initiative HoliCOW in Wort und Bild gesetzt. CRAFT ACT erzählt die Geschichte ihrer Herangehensweise. Qualität wird aus einer anderen Perspektive geschildert, um Produkte auch in ihrem sozialen Kontext erfassen zu können.

Manufaktur im Möbel- und Kunsthandwerk ist Ausdruck von Tradition und Kultur auf den Philippinen. Gleichzeitig müssen Funktionalität, Design und Preis den Markt überzeugen – für philippinische Kleinst- und Kleinunternehmer eine besondere Herausforderung.
Die Perspektive von CRAFT ACT geht weit über die reine Produktansicht hinaus. Produktionsbedingungen aller Produkte werden in dieser Ausstellung im Detail in Wort und Bild dargestellt – authentisch und greifbar.
Nachhaltigkeit wird konkret und deckt transparent Stärken und Schwächen der Akteure auf. Jeder soll sich ein Bild schaffen: der Handel, der bewusste Käufer und der interessierte Besucher.

Die Kölner AFOS-Stiftung für Unternehmerische Entwicklungszusammenarbeit initiierte gemeinsam mit Heimatdesign aus Dortmund die Innenansichten von HoliCOW. Im Rahmen eines vom Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanzierten und des sequa administrierten Kammer- und Verbandsprogramms sind Kleinst- und Kleinunternehmen (Designunternehmen und Handwerkskooperativen) in den Visayas/ Philippinen organisiert worden.

https://www.facebook.com/craftact.exhibit
http://www.holicow.ph/

Designflohmarkt am Dortunder U

Designflohmarkt_front

Von der Braun HiFi-Anlage bis zum Retro-Ledersneaker von Adidas, vom Ulmer Hocker bis zur Chanel Bluse.
Die Terrasse vorm Dortmunder U wird im Rahmen des Sommerfestes am 8. Juni 2013 zum Handelsmarkt der Vintage Designklassiker. Die Anmeldung ist kostenlos und läuft noch bis zum 20. Mai unter info@heimatdesign.de

Der Flohmarkt geht von 11:00 – 18:00 Uhr und die A

Unsere Designer des Monats April

Cornelius Popovici

Alexotica Design

Am dritten Ort

Am dritten Ort

Sa. 12.4. – 18.00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung
Die Ausstellung ist ab 16 Uhr geöffnet, open end

So. 13.4. – 18.00 Uhr
Künstlergespräch mit Andrea Knobloch
Die Düsseldorfer Künstlerin hat zahlreiche Projekte im urbanen Raum verwirklicht, häufig unter Einbeziehung der vor Ort betroffenen Einwohner. Im Gespräch stellt sie einige Arbeiten exemplarisch vor und steht dann für Fragen zur Verfügung.
Die Ausstellung ist von 16 bis 20 Uhr geöffnet

Fr. 18.4. – 18.00 Uhr
Screening: Künstlervideos zum Verhältnis von Ort und Raum, Kunst und Stadt, u.a. von Daniel Burkhardt, Patrick Borchers und Martin Brand
Die Ausstellung ist ab 16 Uhr geöffnet, open end

Sa. 19.4. – 20.00 Uhr
Party. Francis legt elektronische Musik auf: Downbeat, Electronica, Drum’n Bass, Minimal Techno. Frühlingsanfang.
Die Ausstellung ist ab 16 Uhr geöffnet, open end

Mehr Informationen unter www.amdrittenort.org

Endlich wieder Feiern!

HIT HITS HIT

Alle Hingehen!

flyerdiplomschauklein11.jpg
flyerdiplomschauklein12.jpg

Die nächste kreative Klasse

plakat_nuebel.jpg

Die nächste Ausstellung KD-Diplom 08.1 vom 09.- 17. Februar 2008 wird am 08. Februar um 18h im Forum für Kunst und Architektur eröffnet.

Mehr Informationen zu den Diplomen unter www.kd-diplom.de

FAIR2008 – Messe für fairen Handel

logofair2008kl.jpg

FACHTAGUNG “Fairer Handel hautnah”

Trendstudien bescheinigen dem Fairen Handel ein deutliches Wachstum für die Zukunft. So wird die Produktpalette des Fairen Handels auch zunehmend breiter. Neu erhältlich ist Kleidung aus Fairtrade zertifizierter Baumwolle. Zudem nehmen immer mehr Anbieterinnen und Anbieter Kleidung aus Bio-Baumwolle ins Sortiment auf. Auf der Tagung diskutieren Fachleute des Fairen Handels mit Modemacherinnen und Machern.

FAIR2008 – MESSE

Fashion und sozialverträgliche Produktion sind kein Widerspruch: An zwei Tagen zeigen zahlreiche Aussteller aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland das Neueste im Bereich ?Textilien und Accessoires” aus Fairem Handel. Zu sehen sind modische Jeans und TShirts, Kollektionen junger Designer sowie hochwertige Naturtextilien und interessante Accessoires wie Schals, Taschen und Schmuck. Auf der FA!R2008 können Sie als Endverbraucher stöbern und einkaufen. Oder als Einzelhändler und Weltladen- Betreiber neue Ideen aufgreifen und Produkte bestellen.

HEIMATDESIGN organisiert die Modenschauen am Freitag, 25.012008 um 17:45h und am Samstag, 26.01.2007 um 15:30h.

Öffnungszeiten der Messe:

FR., 25. JANUAR 2008, 9:30 UHR BIS 18:00 UHR

SA., 26. JANUAR 2008, 10:00 UHR BIS 18:00 UHR

Mehr Informationen unter www.fair2008.de

Ausflug nach Köln

pass_logo08_.jpg

HEIMATDESIGN fährt zu den PASSAGEN 2008 in Köln und nimmt eine gute Auswahl an Designern aus dem Ruhrgebiet mit. Mitkommen werden u.a.
PAPPERT & WASKIEWICZ, 3FORM, LIPBERT, KATTER FURNITURE, JESSICA TOLIVER, ELKEDAG, STYLE ICON

Wer die PASSAGEN noch nicht kennt, hier die Veranstalterinfos:

Interior Design Week Köln 14. bis 20. Januar 2008

Ein Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm zu aktuellen
Tendenzen im Design, speziell im Interior Design. Aussteller
sind internationale Hersteller, Einrichtungshäuser, Galerien,
Showrooms, Designbüros, Institute und Hochschulen.

Alles dreht sich wieder um einhundert Prozent Design: Mit den PASSAGEN 2008, der größten deutschen Designveranstaltung und Plattform für aktuelle Strömungen und Trends des Designs, des Wohnens und des Lifestyles, wird in Köln die internationale Designsaison eröffnet. Dann wird Köln während einerWoche zum ?Mekka” der Design-Hungrigen und Treffpunkt der internationalen Designwelt. Mehr als 150 Shows internationaler Designer und Hersteller umfasst das Programm mittlerweile: ein wahres Who is Who der Design-Szene. Geboten werden spannende Eindrücke, brandneue Entwürfe, Designer ?zum Anfassen”, Inspirationen und Einrichtungsideen, Trends und Tendenzen auf hohem Niveau im Spannungsfeld von Design, Kunst und Architektur – rund um die Themen Möbel, Materialien, Licht, Accessoires, Textil, Küchen und mehr. Zum ersten Mal wird 2008 ein ganzes Stadtviertel, Ehrenfeld, zur Bühne für junge Kreative. Rund 130.000 Besucher locken die PASSAGEN wieder in die temporäre Designmetropole Köln. Welche Tür man auch öffnet: Hier trifft man die Designer live, die Crème de la Crème des internationalen Designs – die hochkarätigen Hersteller, die jungen Talente, Multiplikatoren, Händler und Architekten. Für viele Youngster sind die PASSAGEN ein Sprungbrett und für viele ?Klassiker” ein Jungbrunnen. (Sabine Voggenreiter)

Der Bereich der HEIMATDESIGN befindet sich im Bezirk der Spichernhöfe,
in der Christuskirche, Herwarthstr. 7, 50672 Köln

Auf der Karte ist es der Bereich 155-157

2008passagen_map.jpg

Mehr Informationen finden sich unter www.voggenreiter.com/passagen08

Heimatdesignweihnachtsmarkt in Dortmund City

hdplakat2.gif

Weil wir ja Langeweile nicht leiden können, organisieren wir schnell noch einen Weihnachtsdesignmarkt direkt in der Innenstadt. Der Termin wird der 07. – 09. Dezember sein, da an diesem Wochenende auch der verkaufsoffene Sonntag ist. Die schöne Örtlichkeit ist in im Westfalenforum direkt an der Kampstrasse in Dortmund.

Neben dem Weihnachtsshoppingwahn bietet die Verkaufsausstellung auch am Freitag schöne Musik von DJ Strangelove.

Als Aussteller mit dabei:

KAJABAGS
* ELKEDAG * 667-ONE STEP AHEAD OF THE DEVIL * JULIA BRINKMANN * ELLIPS * LIPBERT * PLANKTON * ALEXOTICA * LEANDER BÜSING * PAPPERT & WASKIEWICZ * ENGELELF * BIRGIT PETERSCHRÖDER * ARG DESIGN GROUP * TIE SHIRT * MY BOO * TREBLE & BASS * A BETTER TOMORROW * ROTE KIRSCHEN *SALON ELWIRA * TEAM RRROBOT * LIEBLINGSKIND * SUBJEKTIVA * WALDBRAND * MEINS * STEPPENHEXE * VIOLA WELKER * SEITE 1 * BOOGALOO * NONI * JENS NIETH

Heimatgrün

palkat-heimatgruen-netz1.jpg

Mit Fotografien von:

Christian Diehl, Etta Gerdes, Astrid Korntheuer, Gerhard Kurtz, Julia Reschucha, Daniel Sadrowski, Sabine Springer, Peter Wildanger, Hannes Woidich, Christian Wolter.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Samstag dem 13. Oktober um 17 Uhr laden wir herzlich ein.

Begrüßung: Marc Röbbecke
Grußwort: Jörg Stüdemann
Einführung: Reinhild Kuhn

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Die Ausstellung wurde großzügig gefördert von:

gut_fur_dortmund_mit_s.jpg

und in guter Kooperation umgesetzt mit:

logoleistedortmund.jpg

Zur Website

Ein letztes Mal feiern im Rombergpark!!?

romberg-flyer-mail.jpg

28.10.2007 LesArt.Festival Dortmund 2007 Sissi Romberg

LesArt.Festival Dortmund 2007
»klasse… und natürlich wieder alles auf einmal!«

»ploff!« – Murphys Gesetz und Eventkultur
Alle Welt liebt Höchstleistungen, möchte Highlights und Events. Wir haben uns zwei kluge Autoren eingeladen – zwei, die Klugheit mit Witz verbinden. Sie haben übers Planen und Scheitern nachgedacht, über unsere Erwartungen und Reflexe und über unsere wirklichen Möglichkeiten. Wir laden Sie ein: lassen Sie sich trösten – und freuen Sie sich auf das nächste Scheitern.

Ulf Heuner »Patzer, Pannen, Missgeschicke«

Thomas Raab »nachbrenner«

Mehr dazu hier

Pauluskirche und Kultur geht in den Herbst

november07_2test-kopie.jpg

Mehr unter

13.10 Lesung / Performance / Konzert

lesung-zur-ausstelung.jpg

21.10 Schöftland und Tommy Finke

cnltplakat-1.jpg

Die Lieder auf dem ersten Album, der schweizer Band Schöftland, sehnen sich nach fremden Städten. “Nur Touristen” heisst das Werk. Irgendwie lag auf der Hand, damit auf Reisen zu gehen. Und so beschlossen die Schöftländer eine Bahnfahrt zu machen. Vom 17. bis zum 28. Oktober 2007 wird die Band in jeder Stadt, in der der CityNightLine-Zug von Hamburg nach Zürich Halt macht, ein Konzert spielen. Bald also wird das nötigste in die Koffer gepackt und die Schöftlandmusik in den Norden gebracht.

Dazu reist aus Bochum TOMMY FINKE mitsamt Gitarre an und macht den Abend schön.

Termin: 21. Oktober um 20:00 h Hotel Rombergpark / Heimatdesign

741365293_l.jpg

Mehr Infos zu SCHÖFTLAND gibts hier

und zu TOMMY FINKE da

Ab in den Feiertag

2007-10-zensiert_netz.jpg

SIEBEN IM PARK

einladung_1.jpg

Fotoausstellung selbst kuratiert von:

Maike Klein, Evenline Kulik, Gerhard Kurtz, Albert Palowski,
Daniel Sadrowski, Arno Schidlowski und Axel Sündermann.

Vernissage: 13.09.2007, 18h
Geöffnet: Dienstag – Sonntag, 15 – 18h
Finissage: 23.09.2007, 15h

The Heart of Horror live auf der Finissage
Türen auf ab 15 h Konzert gegen 17 h
Infos zur Musik hier

Foto: Daniel Sadrowski

LETZTE CHANCE ZUM HANGING AROUND

plakat_hangin_netz.jpg

BEI UNS IM SISSI ROMBERG

flyer-lafleurtonn.jpg

OFF LIMITS

25. August – 02. September 2007

affe-bunt.jpg

Das Fest der Darstellenden Künste off limits initiiert und kreiert zusammen mit nationalen und internationalen Partnern und Künstlern ort- und themenspezifische Projekte zu bestimmten Themen. Die künstlerische Auseinandersetzung findet dabei im Zwischenraum ?klassischer” Genres wie Tanz, Theater, Performance und Bildende Kunst statt. Veranstalter sind das Kulturbüro Stadt Dortmund und der Verband Freie Darstellende Künste NRW.

Bei uns im Rombergpark sind folgende Termine:

Montag, 27.08.07
Vernissage ?HANGING AROUND/HeimatQuartier”
artscenico_rumhaengenimrevier_jenssundheim.jpg
Foto: Jens Sundheim

Foto-Ausstellungen & Installationen
Bei Heimatdesign/ ehemaliges Hotel Rombergpark, 20.30 Uhr

Verschiedene Motivreihen, von Fotografen aus aller Welt.
geöffnet vom 28.8.-9.9. (Di-Fr: 18-22 Uhr, Sa/So: 11-16 Uhr)

Eintritt: € 4,–/2,–

Samstag, 01.09.07
Genius Loci – von Erdmännchen und Nachtvögeln (Tanz & Performance in Zoo und Rombergpark
19.00 – 21.00 Uhr / Dortmunder Zoo (Haupteingang)
22.30 Р23.59 Uhr / Rombergpark (Start: Caf̩ Orchidee)

Abend- und Nachtspaziergang, ein Parcours der Refugien mit über 40 KünstlerInnen aus ganz Europa.
Endstation mit Umtrunk: Sissi Romberg / ehemals Hotel Rombergpark
Zoo: € 12,- / 8,-
Park: € 10,- / 6,-
Zoo & Park: € 16,- / 11,-

Mehr Informationen hier…

Evil Knievel Party

Evil Knievel

Evil Knievel: think positive / postgraduate me. Weiterbildungsangebot, 2007
1. September 2007, ab 17:00 Uhr (Anmeldung erforderlich)
2. September 2007, ab 16:30 Uhr
Samstag, 1. September 2007, 17:00 Uhr
Workshop mit Evil Knievel, PHOENIX Halle Dortmund
Samstag, 1. September 2007, ab 20:00 Uhr
Evil Knievel Party, ehem. Hotel Rombergpark
Sonntag, 2. September 2007, 17:30 Uhr
Vortrag Jens Kabisch (perfektewelt): The Tools of the Nation Makers, PHOENIX Halle Dortmund

Gemeinsam mit Heimatdesign bietet der Hartware MedienKunstVerein einen Workshop mit dem legendären amerikanischen Stuntman Evil Knievel an.

Das einmalige, für 25 TeilnehmerInnen konzipierte Weiterbildungsangebot findet im Rahmen der Ausstellung ?History Will Repeat Itself” des Hartware Medienkunstverein (Dortmund) und der KW Institute for Contemporary Art (Berlin) in der PHOENIX Halle Dortmund statt. Die noch bis zum 23. September 2007 laufende Ausstellung versammelt 22 internationale künstlerische Positionen zu Strategien des Reenactment in der zeitgenössischen (Medien-) Kunst und Performance.

In einem speziell für die Ausstellung konzipierten Workshop bzw. Event wird sich Evil Knievel am Samstag, den 1. September 2007 (ab 17:00 Uhr) mit einem Aspekt moderner Motivationsstrategien auseinandersetzen. Goal setting through re-enactment – so das amerikanische Schlagwort – gilt dabei als Leitfaden seines Erscheinens. Als eine besondere Form des Reenactments, die heute nicht nur in Schulen oder der US Army praktiziert wird, nimmt sich Evil Knievel einer zentralen Technik der Selbstmotivation an, die auch für seine eigene Karriere von entscheidender Bedeutung war: der Identifizierung mit einem erfolgreichen Idol. ?Denn die Identifizierung mit einem erfolgreichen Leitbild kann wesentlich dazu beitragen, dass jemand die Fesseln seiner Minderwertigkeitskomplexe und der Furcht des Versagens abzuwerfen vermag, die jahrelanges Verharren in einer negativen Geisteshaltung schmiedete. Eine ebenso erfolgreiche Technik zur Verbesserung ihrer Welt ist die Identifizierung mit einem Symbol, das zu den richtigen Entscheidungen inspiriert.”

Das Weiterbildungsangebot think positive / postgraduate me wird sich mit Franz von Assisi (1181/1182 – 1226) beschäftigen, der streng und bis ins Einzelne nach dem Vorbild des Jesus von Nazareth zu leben versuchte (sog. Imitatio Christi). Evil Knievel wird sich mit diesem Weiterbildungsangebot einem breiteren Publikum öffnen und den Wert des Reenactment, der Reinszenierung von Geschichte für seine eigene Profession befragen. Anhand der Nachstellung von Autosuggestionen berühmter Persönlichkeiten wird deren (historische) Bedeutung für Evil Knievels amerikanische Erfolgslehre thematisiert. Gleichzeitig lädt Evil Knievel das Publikum dazu ein, den Wert einer positiven Lebenseinstellung, den Nutzen des Visualisierens für die eigene Lebensgestaltung und den Mut zum Perspektivwechsel an historischen Beispielen zu erfahren. ?If you do what I do you need to have a postive mental attitude.”

Anlässlich des Workshops erscheint eine neue Ausgabe des Fan-Magazins Being Evil Knievel (Nr. 3, 2007).

www.hmkv.de

STARTRASH SPECIAL!!!

flyer-rombergpark-special.jpg

AISTHESIS – 13 PERSPEKTIVEN

Ausstellung: 10.8. – 19.8. 2007
aisthesis_einladung1.jpg

Nach siebenjähriger Pause wird es diesen Sommer in Dortmund wieder eine Gruppenausstellung unter dem Namen ?Aisthesis” geben. Als besonderer Ausstellungsort lockt das ehemalige Hotel direkt am Rombergpark mit den Räumen der früheren WIHOGA.
AISTHESIS – 13 Perspektiven bringt für eine Woche lang 13 Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Disziplinen, von der Videokünstlerin bis zur Malerin, mit Ihren Werken zum Rombergpark.
Bereits im Jahre 1998 und 2000 trafen sich Künstler der freien Kunstzene in Dortmund und präsentierten unter dem Namen ?Aisthesis” ihre Arbeiten im Atelier des Malers Kai Richter.

?Aisthesis”, der griechische Wortstamm von ?Ästhetik” (auch sinnliche / veränderte Wahrnehmung), bezeichnet im Dreiklang der klassischen Poetik aus Poesis, Aisthesis und Katharsis das Vermögen, Kunstwerke angemessen wahrnehmen zu können.

Die 9-tägige Ausstellung beginnt am 10.08.07 um 18 Uhr mit Vernissage und Party.
Auflegen wird das Timmi Twister DJ Set.
Samstags und Sonntags ist die Ausstellung ab 12 Uhr und in der Woche (außer Montag) von 15 bis 18 Uhr geöffnet.
Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

HIER SPIELT DIE MUSIK

enno-bunger.jpg

Enno Bunger – Popmusik mit Ohrwurmgarantie
Zum einen gibt es da die melancholische Seite – Lieder, die von den Themen handeln, die die Menschen schon immer bewegten: Enttäuschungen. Trauer. Herzschmerz. Liebe. Mal melancholisch ruhig, mal ausbrechend emotional, voller Verzweiflung. Dies ist jedoch kein Zeichen für Schnulzmusik, sondern für authentische, gefühlvolle Musik, die unter die Haut geht.
Doch wie im richtigen Leben kann alles im nächsten Moment schon wieder ganz anders aussehen. So stehen ebenso optimistische, heitere Songs auf der Setlist, die dazu einladen, dass Tanzbein zu schwingen.
Musikkritiker, die vergleichen möchten, sollten in den Schubladen suchen, in denen sich Bands wie Blumfeld, Coldplay, Echt, Keane oder Tomte tummeln – gute handgemachte Popmusik eben, und die kann und will auch er nicht neu erfinden, sondern sie lediglich um einige Pophymnen erweitern…

Am Sonntag, den 12. August ab 20h bei uns im SISSI ROMBERG

Mehr von ENNO BUNGER

ENDLICH FEIERN!

sommerpartya2.jpg

IM SOMMER ANS WASSER

phpropaganda_450pix.jpg

Am Samstag, den 14.7.2007 ab 13:00 Uhr öffnet die Ruhrakademie ihre Pforten.

Die Studierenden zeigen eine Ausstellung, die sich aus nahezu allen Kernbereichen der kreativen Branchen zusammensetzt. Dabei bilden die Fachbereiche Kommunikationsdesign, Fotografie, Film/Regie, Computeranimation, Illustration und Freie Kunst eine breite Basis für verschiedenste Ansätze, Ideen und Projekte. Mehr….

SA. 30.06. SHOPPEN SHOPPEN SHOPPEN

shoperoffnung_netz.jpg

Jetzt geht der kleine Traum der Heimatdesign Crew endlich in Erfüllung. Wir eröffnen nun Ende Juni unseren eigenen kleinen Designshop mit all den schönen Produkten, die man auch schon auf den Veranstaltungen bestaunen konnte. Dazu kommt noch eine feine Auswahl von Printwerken der Verlage Actar, Gingko Press und Hermann Schmidt. Weitere Verlage, wie Schaden und Gestalten sowie die Ergüsse der Hochschulen in Deutschland werden gerade angefragt.

FR. 06.07. MARTINI´S MONSTERGESCHICHTEN IM ROMBERGPARK

monstergeschichtenplakat.jpg

Das Monster lebt in seinem Haus am Waldrand und liebt nichts so sehr wie seinen rot-weiß gestreiften Liegestuhl. Den will der Fuchs haben, um jeden Preis, weswegen er desöfteren gefressen wird. Nicht so der Dachs, der, nachdem sein Spielcasino Konkurs gemacht hat, auf einer Lichtung ein defizitäres Reisebüro betreibt – in der vagen Hoffnung, dass eines Tages die Zugvögel bei ihm buchen. Dann gibt es noch den rauf- und sauflustigen Bär und viele andere Viecher.
Martinis fabelhafte Monstergeschichten sind heiter bis böse, launig, charmant und voller Überraschungen.
Zur Lesung gibt es eine Ausstellung mit Illustrationen von Miss Elli.

FR. 27.07 WIRSCHAFTSWUNDERPARTY IM SISSI ROMBERG

HÜTTENZAUBER IM PARK

herrbergeplakat.jpg

HITS!HITS!HITS!

hitshitsrombergpark_netz1.JPG

Sissi im Park

flyerweb.gif

Die Aussengastronomie am alten Hotel wird vom SISSI ROMBERG übernommen. Der Ableger vom Dortmunder SISSIKINGKONG wird mit kleinen Köstlichkeiten den Ausblick in den Park verschönern. Die echte Eröffnung des SISSI ROMBERG findet dann am Freitag, den 08. Juni statt.

img_1608.jpg

Ab 14 Uhr geht es dann in den Sommer und am Abend wird vom Sweet Sixteen Filmclub der Film “DER TOLLE BOMBERG” auf 16 Millimeter gezeigt. Danach geht es mit Martini in einen Wirtschaftswunderabend.

Heimatdesignmarkt 01. – 03. Juni 2007

web_fly3.jpg

Der HEIMATDESIGNMARKT versammelt wieder Designer aus ganz Deutschland und bisher haben sich u.a. folgende Designer und Designbetreuer angemeldet:
SVEN SCHÄFFLER / MEL.USINE / JACQUI-NON-STOP / ELKEDAG
/ SUBJEKTIVA / GUTJAHR / TREBLE AND BASS / PAPPERT & WASKIEWICZ / LIPBERT / BOOGALOO / KAJABAGS / KAY THOSS / ALEXOTICA / TRINKHALLEN SCHICKERIA / ROTE KIRSCHEN / GINGKO PRESS / MYBOO / LOCO STYLE / STANDBY LINDNER / 667 ONE STEP AHEAD OF THE DEVIL / A BETTER TOMORROW
ROSIG / NAKETANO / LIEBLINGSKIND / JESSICA MARIA TOLIVER / …

Kommunikationdesign Diplome

Diplome

Heimatdesign ist vor Ort!

Und zwar bei der Ausstellungseröffnung, die der Studiengang Kommunikationsdesign des FB Kunst und Design am Donnerstag, dem 19. Oktober um 18:00 Uhr, im Forum Kunst & Architektur, Kopstadtplatz 12 in Essen und in den Räumen der VHS-Essen, eröffnen wird. Dreißig Absolventen der Studienfächer Fotografie, Grafikdesign, Malerei und Illustration präsentieren ihre Abschlussarbeiten im Rahmen einer Ausstellung.

Diese Ausstellung zeigt das breite Spektrum der gegenwärtigen Positionen des Kommunikationsdesigns. Die Arbeiten der Diplomanden vermitteln somit die unterschiedlichen Kompetenzen in der gestalterischen Umsetzung von Kommunikationsinhalten und der bildhaften Vermittlung von Information.

Das sollte man nicht verpassen.